Die erste große Fehleinschätzung liegt doch schon einmal

Die erste große Fehleinschätzung liegt doch schon einmal darin zu glauben, sei im “politischen Berlin als brillanter Redner bekannt.” Das mag vielleicht für die gelten, die substanzloses Schwadronieren für eine Kunst halten. Aber alle anderen, sehen darin nur Blendwerk.